Die neue Tennishalle kann kommen

CDU macht mit ihren Stimmen im Stadtrat den Weg frei

Der Soester Tennis kann aufatmen. Dem Neubau einer Tennishalle als Ersatz für die marode Ruthemeyer-Halle neben der Stadthalle steht politisch nichts mehr im Wege.
Die CDU hat sich dafür eingesetzt, die günstige Situation zu nutzen und den Plan einer neuen Tennishalle umzusetzen. Die vier Soester Tennisvereine TV Deiringsen, TuS Ampen, Soester TV und BW Soest stemmen mithilfe des Landesförderprogramms "Moderne Sportstätte 2022" die Finanzierung und werden sich gemeinsam um die Unterhaltung kümmern. Alle Versuche von Grünen und anderen Parteien, den Ersatzneubau zu verhindern, scheiterten an der bürgerlichen Ratsmehrheit.