Soest 2030 klimaneutral

CDU steht klar hinter dem Masterplan Klimapakt

Nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern werden wir das ehrgeizige Ziel der Klimaneutralität 2030 erreichen.

Ulrich Dellbrügger für die CDU Soest: „Die CDU steht hinter dem Masterplan Klimapakt Soest, der die Richtschnur für die Erreichung der Klimaneutralität 2030 vorgibt. Die Stadt Soest hat sich ein äußerst ehrgeiziges Ziel gesetzt und ist damit eine der Vorreiterinnen in Deutschland. Damit die Realisierung gelingt, müssen unterschiedlichste Faktoren auf vielen Ebenen koordiniert werden: Verringerung des Autoverkehrs, klimaneutrale Stromerzeugung, Förderung des Fahrradverkehrs, Sanierungen der Wohnungen und Häuser. Herausfordernd sind, aus Sicht der CDU, die gewaltigen Summen, die von den Soesterinnen und Soestern investiert werden müssen. Kalkuliert sind ca. 1,3 Milliarden €, die nur mit entsprechenden Zuschüssen aus den Töpfen in Düsseldorf, Berlin und Brüssel von den Bürgerinnen und Bürgern aufgebracht werden können. Bei der baulichen und finanziellen Umsetzung müssen den Hausbesitzerinnen und -besitzern sowie den Mieterinnen und Mietern durch Beratung die Sorgen genommen werden, die die CDU-Fraktion sehr ernst nimmt. Die Wählerinnen und Wähler befürworten unseren Einsatz für die Klimaneutralität, auch wenn zur Zeit durch die Corona-Krise viele tagtäglich an andere Realitäten gebunden sind. Die Reaktionen sind je nach Wohnlage sehr differenziert. Während die Bewohnerinnen und Bewohner der Innenstadt zu großen Teilen durchaus mit weniger Autoverkehr leben können, sehen das unsere Wählerinnen und Wähler in den Ortsteilen, die auf das Auto angewiesen sind, ganz anders. Ähnliches gilt auch für die Aufstellung der Windkraftanlagen, die wir grundsätzlich aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen befürworten. Auch hier nehmen wir die Stimmen und Sorgen der betroffenen Bürgerinnen und Bürger ernst. Wir wollen alle Betroffenen durch Bürgerbeteiligung jeglicher Art in die Prozesse einbeziehen.“

Nach oben